Archiv für den Monat: Oktober 2014

Auch pflegende Angehörige benötigen eine Auszeit!

© contrastwerkstatt – Fotolia

Immer mehr pflegende Angehörige leiden unter diversen Stresssymptomen bis hin zum Burn-out. Das ist ein großes Problem für den Betroffenen selbst, den demenziell Erkrankten und das gesamte Umfeld.

Wie soll es weitergehen, wenn der Hauptverantwortliche innerhalb der Gruppe der pflegenden Angehörigen in einer Familie unter der Last der Pflege und Fürsorge zusammenkracht? Weiterlesen

So machen unsere Kinder der Demenz Beine

So machen unsere Kinder der Demenz Beine

© Tetiana Kolinko – Fotolia

Heute möchte ich Sie auf ein Thema aufmerksam machen, das meiner Meinung nach im Umgang mit unseren demenziell Erkrankten noch viel zu wenig beachtet wird. Es geht um unsere Kinder und wie sie ganz leicht und selbstverständlich einen tiefen und ehrlichen Zugang zur Seele und zum Geist unserer Angehörigen bekommen.

Kinder rühren das Herz eines demenziell Erkrankten, weil das sogenannte Kindchenschema als Instinktverhalten in der Psyche und im Geist jedes Menschen tief verankert ist. Weiterlesen

Jetzt ist es zu spät – was tun, wenn im Demenzfall das Testament fehlt?

Was tun, wenn im Demenzfall das Testament fehlt?

© Stauke – Fotolia

Wer denkt im stressigen Alltag schon daran, sein Testament zu verfassen? Erinnert uns dieser Vorgang doch an die eigene Vergänglichkeit, an den eigenen Tod. Dieser Gedanke fällt vielen Menschen sehr schwer und in der Folge bleiben so wichtige Angelegenheiten wie die Regelung des Erbes in vielen Familien unerledigt. Weiterlesen