Betreuungsleistungen statt Pflegesachleistungen – das macht Sinn

Mehr Betreuungsgeld für alle

© lev dolgachov – Fotolia


Immer wieder hören wir die Klagen vieler unserer Leserinnen und Leser, dass Sie größten Wert auf die qualifizierte und vor allem individuelle Betreuung ihrer demenziell erkrankten Angehörigen legen, das Geld für Betreuungsleistungen aber nicht ausreichend wäre. Das war in der Tat so bis zu Beginn dieses Jahres. Ab 01. Januar 2015 haben sich die gesetzlichen Vorgaben geändert und der Gesetzgeber hat den Wunsch der Angehörigen nach mehr Betreuungsleistungen endlich anerkannt.

Das macht großen Sinn, weil es den pflegenden Angehörigen einen größeren Freiraum in der eigenen Freizeitgestaltung schenkt und die eine oder andere Auszeit verschafft. Gut so!

Konkret sehen die Änderungen folgendermaßen aus:

Pflegesachleistungen können ab 01. Januar 2015 zu 40 % in Betreuungsleistungen umgewandelt werden.

Ein Beispiel:
Bei Pflegestufe 3 wurden bisher 1550 Euro an Pflegesachleistungen an den Pflegedienst bezahlt. Nun können 40 % davon – das sind 620 Euro – an einen Anbieter von Betreuungsleistungen abgegeben werden.

Allerdings ist das Gesetz offensichtlich in Kraft getreten, ohne dass die Sachbearbeiter in den Versicherungen über die Ausführungsbestimmungen informiert wurden. Ich entnehme diesen Umstand der Tatsache, dass es viele Fragen diesbezüglich von Ihrer Seite gab.

Deshalb haben wir uns stellvertretend für Sie durch den Amtsschimmel gekämpft und folgenden Mustertext ausgearbeitet:

Pflegekasse
XXXXXXXX
Herr Sachbearbeiter XYZ
00000 Musterhausen

 

Betreff: Antrag auf Umwandlung der Betreuung im Rahmen der 40 %
Bei Frau Mustermann, Musterstraße, 10000 Musterhausen
KV XXXXXXXXX, geb. XXXXX

 

Sehr geehrter Herr Sachbearbeiter XYZ,

mit diesem Schreiben möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich, Musterfrau (gesetzl. Vertreterin,

  1. die Betreuungsleistungen nach § 45 b in Höhe von 208 Euro mtl. voll ausschöpfe.
  2. eine Umwandlung in Betreuung im Rahmen der 40-%-Leistung in Anspruch nehme.

Dies soll ab Mai 2015 so abgerechnet werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

—————————————————————-
Maria Musterfrau

 

Achtung:
Wie im Mustertext beschrieben kann eine Umwandlung des Pflegegeldes in Betreuungsleistungen nur vorgenommen werden, wenn zugleich der volle Satz an Betreuungsleistungen in Anspruch genommen wird.

Ich kann Sie nur ermuntern, möglichst schnell für eine Umwandlung zu sorgen. Mehr Betreuung für Ihren demenziell Erkrankten heißt mehr Freizeit für Sie. Das dient der Gesundheit und gibt Kraft – Kraft, die Sie für Ihre schwere Aufgabe dringend benötigen.

 

Nun wünsche ich Ihnen eine schöne Maienzeit.

Nutzen Sie die freien Stunden für einen Spaziergang in der Natur! Genießen Sie die Sonne und legen Sie die Beine hoch!

Ihre Eva-Maria Popp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.