Demenz-Drama „Honig im Kopf“

Das Kino entdeckt das Thema Demenz

Honig im Kopf„Honig im Kopf“, so heißt der neue Kassenschlager in deutschen Kinos, der die ganze Familie anspricht und das Thema Demenz begreifbar macht. Ein Meisterwerk an Dramaturgie und vor allem ein Meisterwerk, das das Leben der Menschen mit Demenz und ihrer pflegenden Angehörigen nachhaltig verändern wird.

Wenn ein Schauspieler vom Format eines Til Schweiger das Thema Demenz zur Haupthandlung eines Kinofilms macht, dann wissen wir alle, dass das Thema, das unser Leben bestimmt und oftmals auffrisst, in unserer Gesellschaft angekommen ist.

Ich hatte das Vergnügen, zusammen mit der Demenz-Expertin Bianca Mattern, Til Schweiger in Berlin zu Treffen um ihm zum Film zu gratulieren und über Demenz zu sprechen. Erfahren Sie mehr

Das macht Hoffnung und wird zur Folge haben, dass die Menschen in unserem Umfeld in Zukunft mehr Verständnis für unsere Situation haben werden. Sie werden endlich verstehen, was wir als pflegende Angehörige täglich erleben, wie wir denken und fühlen UND wo und warum wir dringend Unterstützung brauchen.

Aber auch die Gedanken- und Gefühlswelt der Menschen mit Demenz, die uns anvertraut sind, wird in ihren oftmals eigenartigen Handlungen transparent.

Diese Erkenntnis ist pures Gold wert in einem Leben, das bestimmt ist von der omnipräsenten Demenz.

Wie gut, dass wir in Zukunft nicht mehr verheimlichen müssen oder uns sogar schämen, wenn wieder mal was danebengeht, unser Angehöriger wieder mal auffällt und mehr als eigenartig reagiert.

Wir als pflegende Angehörige können uns beruhigt zurücklehnen und mit einem coolen Kommentar verblüffen:

„Sie haben doch sicher den neuesten Kassenschlager von Til Schweiger im Kino gesehen. Deshalb wissen Sie doch, wie das ist mit der Demenz. Tja, so sieht die Wirklichkeit aus.“

Ausgestattet mit dem neu erworbenen Selbstbewusstsein wird das Leben mit Demenz wesentlich leichter und bringt ein Stück weit Normalität ins Leben.

DANKE Til Schweiger, DANKE Didi Hallervorden, DANKE Emma Schweiger und DANKE an das gesamte Team.

Ihr habt UNSER Thema salonfähig gemacht und unser Leben aus der Isolation zurück in die Gesellschaft geholt.

Ich hoffe, liebe Leserinnen und Leser, dass Sie sich meinem Dank anschließen.

Ihre Eva-Maria Popp


Artikel weiterempfehlen

2 Gedanken zu „Demenz-Drama „Honig im Kopf“

  1. Pingback: Til Schweiger im Interview zum Demenzdrama "Honig im Kopf"

  2. Pingback: Die Welt ist voller Alzheimer - Miteinander Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.