Die Hitze – der Feind in der eigenen Wohnung

Hitze - Sonne - Thermometer

© Thaut Images – Fotolia

Wir erleben gerade eine beispiellose Hitzewelle, die leicht zum großen Problem für unseren demenziell Erkrankten werden kann, wenn wir keine Gegenmaßnahmen treffen.

Das große Thema im Kontext von Hitze und Demenz ist der Flüssigkeitsverlust, der durch das Schwitzen verursacht wird. Dieser Umstand führt zu einer Verdickung des Blutes und kann unter Umständen sogar einen Schlaganfall auslösen. Auf alle Fälle verstärkt er die Symptomatik des Vergessens auf fatale Art und Weise. Das ist für alle Beteiligten sehr unangenehm, weil sich mit der Verschlechterung des Allgemeinzustandes natürlich die Stresssymptomatik auf Seiten des pflegenden Angehörigen erhöht, der aufgrund der Hitze ebenfalls nicht voll bei Kräften ist. Das kann der Beginn eines verhängnisvollen Teufelskreises sein, dem Sie dringend Einhalt gebieten müssen.

Was können Sie tun?

Das Zauberwort heißt trinken, trinken, trinken!

Nun haben wir es wiederum mit dem Problem zu tun, dass unser demenziell Erkrankter oftmals das Trinken verweigert, weil er kein Durstgefühl verspürt bzw. nicht mehr weiß, wie das Schlucken funktioniert.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich grundsätzlich rund um das Thema Trinken Gedanken machen und verschiedene Trinkhilfen ausprobieren. Die Medizintechnik hat sich zum Themenkomplex des Trinkens bereits viele Gedanken gemacht und diverse Hilfsmittel entwickelt. Doch wie so oft heißt es ausprobieren, welche dieser segensreichen Erfindungen zu Ihrer Situation passt.

Lassen Sie sich dabei Zeit und geben Sie nicht nach dem ersten Versuch auf! Manches Mal braucht es mehrere Anläufe, bis man den praktischen Gebrauch von Hilfsmitteln verstanden hat.

Sie selbst können mit kalten Unterarmduschen einen kühlen Kopf bewahren. Das bringt den Kreislauf in Schwung und macht Sie wieder fit, wenn Ihnen die Hitze die Kraft raubt.

Nun wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Sommer. Wenn Sie sich gegen die Hitze wappnen, können Sie die schönen Seiten des Sommers uneingeschränkt genießen.

Ihre Eva-Maria Popp

 

Empfohlene Produkte

 

Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.