Gehirnjogging für eine starke Leistung

Gehirnjogging

© Monkey Business – Fotolia

Übung macht den Meister.

Steter Tropfen höhlt den Stein.

Wer rastet, der rostet.

Sie alle kennen diese Sprichwörter, die uns ein Leben lang begleiten und uns immer wieder mahnend erinnern, dass wir solange wir leben und in jedem Alter aktiv sein sollten, um fit zu bleiben.

Das gilt insbesondere auch für unser Gedächtnis.

Besonders nach dem Eintritt ins Rentenalter, wenn Senioren ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, kann es passieren, dass die Merkfähigkeit rapide nachlässt, weil das Gehirn nicht mehr gefordert wird. Während man sich im normalen Arbeitsalltag jeden Tag automatisch viele Dinge merken muss, verkümmert das Gehirn zu Hause und die grauen Zellen rosten ein.

Online-Spiele für´s Gehirn

Dagegen kann man, nein, dagegen MUSS man etwas unternehmen.

Gehirnjogging gegen schlappe „Denk-Muckis“ ist angesagt.

Deshalb finden Sie in unserem Blog regelmäßig Links zu Ihrem persönlichen Fitnessstudio für den Kopf.

Hier ein paar wichtige Regeln, die das Üben noch effektiver machen:

  • Trainieren Sie jeden Tag!
  • Schalten Sie das Radio oder den Fernsehapparat aus, während Sie trainieren! Diese Geräuschkulisse lenkt Sie zu sehr ab und schmälert die Konzentrationsfähigkeit.
  • Achten Sie auf das Denktempo! Nicht zu langsam denken.
  • Wiederholen Sie die einzelnen Rätsel oder Aufgaben immer wieder einmal, damit die Lösungen den Weg ins Langzeitgedächtnis finden. Das ist besonders wichtig und eine nachhaltige Form des Gehirnjoggings.

Im Übrigen: Vielleicht sind Ihre Enkelkinder dankbar über Ihre Dienstleistung als Hilfslehrer. Wenn Sie sich als „Abfrager“ zur Verfügung stellen, dann lernen Sie automatisch mit und halten ihr Gehirn auf sinnvolle Weise auf Trab.

Rechnen Sie im Gasthaus Ihre Zeche im Kopf zusammen, bevor der Kellner die Rechnung bringt! Auch Kopfrechnen lässt die „Gehirn-Muckis“ wachsen.

Viel Spaß beim Fitnessprogramm für einen leistungsfähigen Kopf!

Ihre Eva-Maria Popp

zu den Online-Spielen für´s Gehirn

Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.