So gewinnen Sie wertvolle Zeit für sich selbst

Mit Kindern über Demenz sprechen

© Mpc92 – Fotolia

Liebe Leserinnen und Leser,

als pflegende Angehörige dreht sich Ihr gesamtes Denken und Handeln in der Regel um das Wohlergehen Ihres demenziell Erkrankten und die Bewältigung des Alltags incl. Haushalt.

Deshalb will ich Sie heute dazu anregen, sich einmal Gedanken zu machen, wie Sie Ihr eigenes Zeitbudget aufstocken können. Gewinnen Sie Zeit ganz für sich selbst. Das muss nicht lange sein. Oftmals genügt eine Viertelstunde am Tag, um neue Kraft zu schöpfen.

Die große Frage ist nur, woher diese Viertelstunde nehmen? Wo und wie kann ich diese kleine Zeiteinheit gewinnen?

Ich habe da eine Idee, vor allem für die Damen: Ich will Ihnen zeigen, wie man mit kleinen Kniffen in der Einstellung Zeit gewinnen kann, und möchte Sie konfrontieren mit einem der größten Zeitfresser im Leben einer Hausfrau (eines Hausmanns) – dem Staub.

Ich sage mit meinen nachfolgenden Gedanken dem Kampf gegen den Staub den Kampf an!

Schluss damit!

Vor allem wir Frauen haben mit dem Staub einen Hauptfeind, der uns ein Leben lang begleitet. Jeden Tag verleidet er uns den Blick auf das schöne Bord, auf die Blumenbank, den Balkontisch, weil er sich in unserem Haus breitmacht, OHNE uns zu fragen. Er beleidigt unseren Sinn für Sauberkeit. Er ringt unserem knappen Zeitbudget jeden Tag eine kostbare halbe Stunde ab, die wir mit Staubwischen beschäftig sind – und das bei der größten Gewissheit, dass er am nächsten Tag wieder da sein wird! Ein Kampf in alle Ewigkeit. Meine Damen, mit dieser Einstellung können Sie nur verlieren.

Deshalb erlaube ich mir, Ihnen heute eine andere Seite des Staubs aufzuzeigen. Der Staub ist der Stoff aus dem ALLES Leben besteht. „Aus Staub bis du gekommen und zu Staub wirst du gehen“, so lautet das Credo des Priesters im Gottesdienst. Der Saharastaub nährt die Ozeane und lässt das wertvolle Plankton wachsen, von dem sich die Fische ernähren. Der Blütenstaub ist für die Befruchtung der Blüten zuständig, die uns köstliches Obst auf den Teller zaubern.

Staub ist das wichtigste Element in unser aller Leben! OHNE STAUB KEIN LEBEN auf Erden.

Nun frage ich Sie: „Lohnt es den täglichen Kampf gegen dieses segensreiche Element?“
Ganz klar: „Nein!“

Schließen Sie Frieden mit dem Staub und gönnen Sie ihm die Freiheit, Sie an seine lebenswichtige Funktion zu erinnern. 🙂

Mit dieser Einstellung gewinnen Sie eine Menge freie Zeit, die Sie nach Belieben einsetzen können.

Natürlich werden Sie ab und an Staub wischen (müssen) – allerdings nicht mehr so oft wie vor dieser kleinen Lektion in Sachen Staub. Diese neu gewonnene Zeit steht nun ganz zu Ihrer persönlichen Verfügung. In dieser Zeit können Sie eine tägliche Yogaeinheit absolvieren, Ihre Rückengymnastik machen, Luft schnappen auf dem Balkon, mit der besten Freundin plauschen …

So holen Sie sich einen Teil der Energie ins Leben, die Sie dringend brauchen um Ihren täglichen Pflegealltag zu bewältigen.

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude mit Ihrer neuen Freizeit.

Ihre Eva-Maria Popp

 

Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.