Sonnenstrahlen gegen die Winterdepression – Wellness für die Seele

Sonnenstrahlen gegen Winterdepressionen

© Yuri Arcurs – Fotolia

Menschen mit Demenz unterliegen in Sachen Befindlichkeit, seelisches Wohlbefinden und Gefühlslage den gleichen medizinischen Gesetzmäßigkeiten wie alle anderen. Allerdings potenziert sich die Wirkung von negativen Einflüssen oder Mangelzuständen oftmals, da die Demenz an und für sich schon eine große Belastung für die Seele des demenziell Erkrankten darstellt.

Die Demenz führt zu Verlustängsten und zu seelischem Druck

Gerade im Anfangsstadium der Demenz leiden die Betroffenen unter massiven Verlustängsten, die sich in großem seelischem Druck und großer Trauer über das eigene Sein äußern.

„Ich verliere mich.“

„Was werde ich in Zukunft noch wissen?“

„Ich gebe gerade meine Persönlichkeit an der Garderobe meines Lebens ab.“

„Wer nichts mehr weiß und nichts mehr kann, ist nichts mehr wert.“

„So will ich nicht mehr leben.“

Diese kleine Zitatensammlung von demenziell erkrankten Menschen gibt uns einen Einblick in den tiefen Schmerz, unter dem sie leiden.

Sonnenmangel führt zur Winterdepression

Wenn sich zu dieser Grundbefindlichkeit nun noch die übliche Winterdepression gesellt, weil sich die Sonne wochenlang hinter einem dicken und undurchdringlichen Vorhang an Wolken und Nebel versteckt, kann es für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen sehr unangenehm und sogar gefährlich werden.

Der Lichtmangel führt zu einer Veränderung des Melatoninspiegels, der wiederum unseren Tag- und Nachtrhythmus beeinflusst.

In diesem Fall gilt die altbewährte Formel: kleine Ursache – große Wirkung

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Angehöriger in den Genuss so vieler Sonnenstrahlen wie möglich kommt, die Sie gemeinsam erhaschen können!

Unternehmen Sie einen Spaziergang, sobald sich Sonnenstrahlen am Himmel zeigen!

Der Gang an der frischen Luft lohnt sich aber auch bei einer weniger sonnigen Wetterlage, weil schon das natürliche Tageslicht die Hormonproduktion anregt.

Nonna Anna®-Reisen in die Sonne

NONNA ANNA® Reisen
Flyer-Download

Oftmals lohnt es sich, für ein paar Tage in die Berge zu fahren, die gerade im Winter eine Sonnenoase darstellen. Für „Flachlandindianer“ stellen die deutschen Mittelgebirge oder sogar die Alpen wertvolle Sonnenoasen in der winterlichen Nebelsuppe dar.

Nonna Anna® bietet für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen gemeinsame Reisen an, die für pflegende Angehörige wertvolle Erholungszeiten einbauen und für die demenziell Erkrankten feste Betreuungs- und Beschäftigungszeiten vorsehen. Als Reiseziele stehen die Sonneninsel Mallorca und der Bayerische Wald auf dem Nonna Anna®-Reiseplan. Das ist eine gute Gelegenheit, genügend Sonne zu tanken und die leeren Vorratsspeicher aufzufüllen.

Wenn Sie keine Möglichkeit für Ausflüge in die Berge oder Reisen nach Mallorca haben, dann sollten Sie zumindest nicht am elektrischen Licht sparen, wie es viele Senioren leider aus Gewohnheit machen.

Knipsen Sie das Licht an, so oft es geht!

Investieren Sie in Glühbirnen, die dem natürlichen Lichtspektrum nahekommen oder leisten Sie sich einen gemeinsamen Besuch im Solarium!

Sie werden sehen, wie schnell sich die trübe Stimmung auflöst.

Licht hilft auch gegen die Aggression

Da sich Depressionen bei Menschen mit Demenz leider auch in Form von Aggressionen äußern, weil sie damit die maßlose Hilflosigkeit kompensieren, können regelmäßige Lichtduschen sogar die Aggressionen mildern.

Nun wünsche ich Ihnen viele sonnige Stunden und eine schöne Zeit.

Ihre Eva-Maria Popp

 

Empfohlene Produkte

 

Artikel weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.