Schlagwort-Archive: Kino

Die Welt ist voller Alzheimer

Die Medien haben Alzheimer entdeckt

© Hunor Kristo – Fotolia

Die Medien haben die Demenz entdeckt. Til Schweiger hat mit seinem Film „Honig im Kopf“ den Vorreiter gemacht. Danach hat Hollywood als die höchste Instanz in Sachen Film nachgezogen und mit „Still Alice“ ein sehenswertes Werk zum Thema frühe Demenz geschaffen. Nun ist die Welle losgetreten und scheinbar nicht mehr aufzuhalten. Ob sonntäglicher Herzschmerz-Film, der gerade bei uns Damen unter dem Label „Herzkino“ im ZDF auf die Tränendrüse drückt, Krimis mit „harten Kerlen“ oder die nette Vorabend-Serie Dr. Klein … alle haben nur noch ein Thema: Demenz, Alzheimer und alles, was an Drama dazugehört.

Weiterlesen

Alzheimer gewinnt!

Still AliceEin Golden Globe für den neuesten Film „Still Alice – ein Leben ohne gestern“ ist nicht nur eine gebührende Auszeichnung für die Schauspielerin Julianne Moore, sondern auch eine Hommage an alle Menschen, die täglich mit Alzheimer leben, seien es die Betroffenen selbst oder aber ihre pflegenden Angehörigen.

Ihnen allen ist dieser bezaubernde Film gewidmet, weil er sie herausholt aus der Isolation, in der sie tagein tagaus leben. Wenige Menschen im Umfeld von Familien, die von Alzheimer betroffen sind, verstehen, was vor sich geht. Die meisten wenden sich ab und lassen die betroffenen Familien und Paare allein mit ihrem Schicksal. Der Grund ist meistens eine große Unsicherheit, Unwissenheit und Angst. Weiterlesen

Honig im Kopf und Butter in den Knien

interview_til_schweigerEntspannt, natürlich, emotional und einfach sympathisch.

So könnte ich mein Treffen mit Til Schweiger und meinen Eindruck von ihm beschreiben. Zugegeben, ich hatte weiche Knie, als ich ihn zusammen mit Demenz-Expertin Bianca Mattern vor ein paar Tagen in seinem Büro in Berlin besuchte. Aber die haben sich schon in den ersten Minuten „in Luft aufgelöst“. Weiterlesen

Demenz-Drama „Honig im Kopf“

Honig im Kopf„Honig im Kopf“, so heißt der neue Kassenschlager in deutschen Kinos, der die ganze Familie anspricht und das Thema Demenz begreifbar macht. Ein Meisterwerk an Dramaturgie und vor allem ein Meisterwerk, das das Leben der Menschen mit Demenz und ihrer pflegenden Angehörigen nachhaltig verändern wird.

Wenn ein Schauspieler vom Format eines Til Schweiger das Thema Demenz zur Haupthandlung eines Kinofilms macht, dann wissen wir alle, dass das Thema, das unser Leben bestimmt und oftmals auffrisst, in unserer Gesellschaft angekommen ist. Weiterlesen